Zweiter Dreier für die Erste, erster Dreier für die Zweite

Erfolgreiches Wochenende für den SV Oberwolfach: die erste Mannschaft holte in der Bezirksliga nach schwachem Saisonstart nun gegen Rust den zweiten deutlichen Sieg in Folge, die zweite Mannschaft konnte als Aufsteiger beim 3:2 gegen Nordrach endlich den ersten Erfolg in der Kreisliga A feiern und die Dritte machte das Neun-Punkte-Wochenende durch ein klares 5:1 gegen die ASV-Reserve perfekt.

In der Samstags-Partie gegen den SV Rust machte die Elf von Trainer Jogi Kehl schnell Nägel mit Köpfen. Steffen Wild flankte in der 14. Minute von rechts und Lukas Springmann nickte überlegt zum frühen 1:0 ein. Der Youngster legte zehn Minuten später direkt nach, als er das Leder fein zum 2:0 ins rechte obere Eck schlenzte. Doppelpack! Das muntere Kombinieren und Toreschießen gegen seltsam schwache Ruster ging weiter. Freddy Burger setzte sich über rechts gut durch, legte quer und Julian Echle schob in der 28. Minute zum 3:0 ein. Wenig später war erneut Freddy Burger nach feinem Solo der Vorbereiter und in der Mitte köpfte Tobias Dreher zum 4:0 ein – gespielt waren gerade mal 33 Minuten. Erst nach 38. Minuten das erste Offensiv-Zeichen der Gäste per Distanzschuss, die Latte rettete jedoch für den SVO. Nach der Pause nahmen die Hausherren einen Gang raus und erhöhten dennoch durch zwei schöne Tore auf 6:0. Zuerst überwand Steffen Wild in der 68. Minute SVR-Keeper Mark Kassel aus 40 Metern sehenswert per Heber zum 5:0. In der 80. Minute schlenzte Jonas Dieterle das Leder aus 20 Metern mit dem Außenrist herrlich ins linke Eck und machte das halbe Dutzend voll. Die mittlerweile dezimierten Ruster betrieben in Person von Dominik Schmider in der 81. Minute per Kopf Ergebniskosmetik zum 6:1-Endstand.

Die zweite Mannschaft konnte im Kellerduell gegen den ASV Nordrach endlich den ersten, dringend benötigten Dreier einfahren. Die erste gute Chance hatten die Gäste, doch Johannes Volk ballerte drüber. Dann vergab der SVO zunächst durch Patrick Santos und Marc Heizmann, ehe Michael Beck in der 19. Minute zum 1:0 einköpfte. In der Folge hätten die Hausherren erhöhen können, doch Marc Heizmann hatte zweimal kein Schussglück. Dies rächte sich, denn Kevin Kimmig erzielte in der 40. Minute aus heiterem Himmel den 1:1-Ausgleich. Im Gegenzug scheiterte Marc Heizmann an der Latten-Oberkante. Zu Beginn von Durchgang zwei parierte SVO-Schlussmann Oliver Mai gut gegen Timo Eble. In der 51. Minute gingen die Schwarz-Weißen erneut in Front. Einen Freistoß von Robin Baur ließ Nikolas Echle zum 2:1 über den Scheitel rutschen. Die Heimelf hatte die bessere Spielanlage, aber auch Nordrach kam immer wieder zu Chancen. Michael Beck musste auf der Linie klären und Oli Mai sich in der 70. Minute gegen Florian Walter mächtig strecken. In der 80. Minute klingelte es dann aber. Timo Eble traf per Flachschuss zum 2:2-Ausgleich ins lange Eck. Im direkten Gegenzug erhielt der SVO nach Foul an Philipp Heitzmann, der dieses Wochenende nach langer Verletzungspause sein Comeback gab, einen Strafstoß. Michael Beck verwandelte zum 3:2-Endstand für Oberwolfachs Zweite.

Die dritte Mannschaft des SVO schlug Nodrachs Reserve nach Treffern von Thomas Armbruster (3), Dominik Schuler und einem ASV-Eigentor klar mit 5:1 Toren.