Wolfsklause krallt sich den Oberwolfacher Hallen-Titel

Der Sieg beim Hallen-Ortsturnier des SV Oberwolfach ging dieses Mal an die Theken-Truppe der Wolfsklause. Im Final-Duell zweier Traditionsteams gab es einen 5:3-Sieg nach Siebenmeterschießen gegen Walkenstein. Dritter wurde Boavista Boccia. Beim Jugendturnier hatte die Truppe Kreisliga C die Nase vorne, gefolgt von den Young Old Paper Boys. Die Zuschauerränge waren wie immer in den vergangenen Jahren gut gefüllt, speziell am Finaltag. Spannende und schnelle Spiele auf meist ansehnlichem Niveau boten kurzweilige Fußball-Unterhaltung.

Von insgesamt neun beim Erwachsenen-Turnier gestarteten Mannschaften blieben fünf nach der Vorrunde auf der Strecke. Im ersten Halbfinale unterlag das Trainer-Team um Aktiven-Coach Jogi Kehl der Wolfsklause überraschend klar mit 0:3. Im zweiten Semifinale setzte sich Walkenstein gegen den favorisierten Titelverteidiger Boavista Boccia, welcher letztes Jahr noch unter dem Namen Girondins Coeur de Lions antrat, mit 3:1 durch.

Das Spiel um Platz drei entschied Boavista Boccia gegen die Trainer nach einem starken Schlussspurt mit 5:3 für sich. Im Finale trafen dann zwei Urgesteine des einheimischen Hobbyfußballs aufeinander. Vor dem Duell zwischen der Wolfsklause und Walkenstein war mancherorts vom Oberwolfacher Clasico die Rede. In einem intensiven Endspiel glich Walkenstein kurz vor Schluss zum 2:2 aus, musste sich dann aber im Siebenmeterschießen mit 3:5 geschlagen geben. Klause-Schlussmann Thomas Schmider avancierte mit drei parierten Schüssen zum Matchwinner. Die Wolfsklause war somit der über das gesamte Turnier gesehen verdiente Titelträger. Der erfolgreichste Turnier-Torschütze war Jonathan Baur von Boavista Boccia mit sieben Treffern, gefolgt von Julian Bonath von Mitteltal mit fünf Treffern.


Foto: Die Wolfsklause (rechts, blaue Trikots) holte sich den Titel beim Hallen-Ortsturnier des SVO.