Wichtiger SVO-Sieg in Lahr!

Die halbe Bezirksliga hat vier Spieltage vor Schluss den Klassenerhalt noch immer nicht in der Tasche. Umso wichtiger war der 4:0-Sieg des SV Oberwolfach bei der zuletzt stark aufspielenden, aber weiterhin akut abstiegsgefährdeten Reserve des SC Lahr. Der SVO überzeugte kämpferisch, verteidigte leidenschaftlich und war vorne ungewohnt effektiv.

Nach ausgeglichener Anfangsphase war es jedoch ein Lahrer Spieler, der die Kehl-Elf auf die Siegerstraße brachte. Simon Wolf flankte in der 18. Minute scharf nach innen und SC-Verteidiger Michael Röderer köpfte das Leder recht unbedrängt ins eigene Tor zum 1:0 für den Gast. Gleich die zweite nennenswerte Offensiv-Aktion brachte den zweiten Treffer für die Wolftäler. Tormann Tobias Armbruster schickte Jonas Wolf auf die Reise und dieser hob den Ball zum 2:0 über Keeper Jonas Witt hinweg ins Lahrer Tor. In der Folge hatten die Hausherren drei Offensivaktionen durch Simon Witt zu verzeichnen. Zweimal schoss er drüber, einmal war Schlussmann Armbruster auf dem Posten. In der 40. Minute verpasste SCL-Angreifer Dennis Schwarz das Leder am langen Pfosten nur knapp. Deutlich effektiver zeigte sich der SVO in Halbzeit eins. Einen Klasse-Freistoß von Jonas Wolf konnte Torhüter Witt noch gut parieren, doch gegen den Nachschuss von Tobias Sum zum 3:0-Pausenstand war er machtlos.

In der 53. Minute sorgte Oberwolfachs Keeper Armbruster mit seiner Parade gegen Kai Burkharts Schuss aus kurzer Distanz dafür, dass Lahr keine Morgenluft witterte. Die Gastgeber hatten zwar in der zweiten Hälfte mehr Ballbesitz, aber die SVO-Hintermannschaft machte gegen die gefährlichen Angreifer des SC einen tollen Job. Vorne hätte Freddy Burger in der 68. Minute erhöhen können, scheiterte bei einem Konter jedoch freistehend an Keeper Witt. Auf der Gegenseite vergaben Jonathan Kalt und zweimal Fabian Konradt gute Gelegenheiten zum Anschluss. Auf der anderen Seite köpfte Freddy Burger daneben (76.) und auch der satte Distanzschuss von Jonas Wolf (78.) ging knapp vorbei. In der 83. Minute klappte es dann besser: Daniel Lohrke flankte auf Freddy Burger und dieser traf zum 4:0 für die Wolftäler. Da in der verbleibenden Zeit sowohl Sascha Bohl hüben, als auch Freddy Burger drüben weitere dicke Chancen liegen ließen, blieb es beim verdienten, aber etwas zu hoch ausgefallenen 4:0-Erfolg für den SV Oberwolfach bei der Verbandsliga-Reserve des SC Lahr.

Die Zweite hatte spielfrei und die Dritte fegte nach Toren von Nicolas Harter (2), Jonas Lämmerzahl (2), Nicolai Schmider, Thomas Armbruster, Patrick Santos und Alexander Hauser die zweite Mannschaft der DJK Welschensteinach mit 8:0 vom Platz.