Wichtiger Dreier für Oberwolfach II

In der Kreisliga A Süd hat die Reserve des SV Oberwolfach gegen den SV Grafenhausen einen wichtigen 2:1-Sieg eingefahren und somit in der Tabelle wieder den Anschluss ans untere Mittelfeld hergestellt. Mann des Tages war Marc Heizmann, der beide Treffer für die Heimelf erzielte.

Bereits nach rund zehn Minuten legte der SVO vor. Linus Schillinger flankte und Marc Heizmann nickte zum 1:0 ein. Derselbe Spieler hatte wenig später das 2:0 auf dem Fuß, lupfte das Leder aber knapp am Tor vorbei. Der Gast enttäuschte keineswegs, hatte aber in dieser Phase kein Glück im Abschluss. Rico Herdrich traf in Minute 20 freistehend nur den Pfosten. Wenig später strich ein Schuss von Jonas Hiller haarscharf am langen Eck durch. Auch zwei, drei weitere Chancen ließ Grafenhausen ungenutzt. Deutlich effektiver agierten die Oberwolfacher in Halbzeit eins. Nachdem Jürgen Ehrhardt kurz zuvor eine gute Möglichkeit per Kopf vergab, erhöhte Marc Heizmann in der 41. Minute auf 2:0 für die Gastgeber. Nach feiner Vorarbeit von Jürgen Ehrhardt und Patrick Echle verwandelte der Stürmer in der Mitte eiskalt.

In der zweiten Hälfte vergaß Oberwolfachs Zweite, frühzeitig den Sack zuzumachen. Chancen durch Lukas Springmann und Robin Baur waren vorhanden. Nach etwa einer Stunde waren die Gäste plötzlich wieder im Spiel. Einen Freistoß aus dem Halbfeld köpfte Steffen Fischer zum 2:1-Anschlusstreffer für den SVG in die Maschen. In einer ausgeglichenen Partie hatten beide Teams ihre Chancen. Timo Dieterle per Direktabnahme und Marc Heizmann per Kopf hätten für den SVO erhöhen können, auf der Gegenseite musste Schlussmann Oliver Mai unter anderem zweimal gegen Jonas Hiller den Ausgleich verhindern. Da Jürgen Ehrhardt (83.) und Steffen Wild (88.) die Entscheidung nicht gelang, mussten die Wolftäler bis zum Ende zittern, ehe der knappe Sieg unter Dach und Fach war. Die Partie hätte auch unentschieden ausgehen können, aufgrund der starken kämpferischen Leistung der Schmid-Elf war der 2:1-Erfolg jedoch nicht unverdient.

Die Oberwolfacher Dritte schlug Grafenhausen II durch den Treffer von Nathanael Müller in der 25. Minute mit 1:0 und liegt somit weiterhin auf einem guten vierten Tabellenplatz.