SVO vergeigt den Auftakt in Ichenheim

Der SV Oberwolfach kam schlecht aus den Startlöchern und verlor das erste Spiel nach der Winterpause bei den Sportfreunden Ichenheim mit 0:2. Für einen Sieg tat die Klausmann-Truppe einfach zu wenig.

Die ersten 20 Minuten verliefen ausgeglichen und ohne nennenswerte Höhenpunkte vor den Toren. Dann wurde Ichenheim stärker. Robin Metzger donnerte den Ball nach einer abgeprallten Ecke aus sieben Metern freistehend über die Bude und Sandro Procia traf nach einer feinen Einzelleistung nur die Oberkante der Latte. Erst als der SVO im Mittelfeld wieder mehr Biss zeigte, ergaben sich auch eigene Torchancen. Ein Schuss von Jonas Dieterle wurde von einem Ichenheimer auf der Linie geklärt, der Nachschuss des wiedergenesenen Marc Heitzmann in letzter Sekunde geblockt. Ein gefährlicher Freistoß brachte in der 36. Minute auch nichts Zählbares für die Gäste-Elf ein. Christian Fegers guter Versuch wurde wenig später von Manuel Günther, dem Keeper der Hausherren, entschärft. Am dichtesten an den Führungstreffer heran kam Ichenheim in der 42. Minute. Daniel Langs strammer Schuss klatschte jedoch gegen den Pfosten, der Nachschuss wurde leichtfertig versiebt. Auf der Gegenseite sorgte Jonas Dieterle kurz vor dem Pausentee mit einem guten Kopfball für Gefahr.

Derselbe Spieler hatte nach Wiederbeginn die dicke Gelegenheit zur SVO-Führung. Nach einem tollen Solo knallte er das Leder aber aus zehn Metern freistehend über das Tor. Oberwolfachs Keeper Tobias Armbruster musste erst nach über einer Stunde bei einem Linksschuss von Robin Metzger wieder mal eingreifen. Eine gute Vorlage von Nicolas Harter konnte Stefan Hacker in der 65. Minute nicht verwerten. Drei Minuten später gerieten die Wolftäler unglücklich in Rückstand. Nach einer Ecke landete der Ball an der Latte, der Abpraller sprang von einem SVO-Kicker aus ins eigene Netz. Oberwolfach wollte nun den Ausgleich. Simon Dieterle scheiterte jedoch nach Zuspiel von Nicolas Harter gleich zweimal. Auch Nicolas Harter selbst hatte in der 80. Minute das 1:1 vor Augen, köpfte aber aus kurzer Distanz daneben. Und so kam es, wie es kommen musste: bei einem Gegenangriff in der Schlussphase hatte Ichenheim zu viel Platz, Sandro Procia nutzte diesen und köpfte nach Flanke von Robin Metzger in der 88. Minute zum 2:0-Endstand ein.

Die Zweite verlor in Ichenheim mit 0:1, die Rückrunde der Dritten beginnt erst am kommenden Sonntag um 11.00 Uhr mit dem Heimspiel gegen die Reserve der DJK Welschensteinach.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.