SVO siegt in Durbach klar mit 6:0! – SVO II erkämpft sich Punkt in Gengenbach

Der SVO konnte gegen die Zweite Mannschaft aus dem Durbachtal einen 6:0-Sieg feiern. Das Sturm-Duo Jonas Wolf und Frederic Burger traf jeweils doppelt.

Der SV Oberwolfach wollte von Beginn an zeigen, dass der Sieg heute nur über die Wolftal-Elf gehen sollte und legte mit ordentlich Dampf los. Die ersten beiden Abschlüsse von Philipp Heitzmann fanden noch nicht ihr Ziel und auch Frederic Burger konnte seine erste Chance nicht nutzen. Stattdessen war es ein Abwehrspieler, der den Türöffner für die Kehl-Elf spielte. Jesco Armbruster tankte sich über die linke Seite durch und vollendete mit einem strammen Schuss ohne dem Torwart eine Chance zu lassen. Burger hatte danach noch per Kopf und Volleyschuss zwei sehr gute Gelegenheiten, konnte diese aber nicht verwerten. Der Stürmer trat dagegen als Vorbereiter auf und spielte einen schönen Steckball auf Jonas Wolf, welcher das 2:0 markierte. Kurz vor der Pause macht Burger es dann aber doch auch noch selbst. Heitzmann schickte den Angreifer, welcher mit einer schönen Körpertäuschung seinen Gegenspieler am Strafraum stehen ließ und die Murmel unhaltbar für den Keeper rechts oben im Eck einnetzte.

Auch in der zweiten Hälfte zeigte sich das gewohnte Bild: Das Spiel fand nur in die Richtung der Durbacher statt. Jonas Wolf verzeichnete einen Lattentreffer und Burger war ein ums andere Mal seinem Gegenspieler entkommen, doch sein Heber über den Torhüter ging knapp vorbei. Doch die nächsten Treffer ließen nicht lange auf sich warten. Armbruster schickte erneut Burger, welcher uneigennützig auf Wolf ablegte. Dieser wiederrum schob locker zum 4:0 ein. Beim nächsten Treffer tauschten die beiden Angreifer dann wieder die Rollen. Wolf auf Burger: 5 zu 0. Kurz vor Ende der Partie machte der eingewechselte Marc Heizmann nach einem Querschläger aus der Durbacher Abwehr das halbe Dutzend voll. Gegen einen an diesem Tag überforderten Gegner dominierte der SV Oberwolfach das Spiel über die gesamte Zeit und siegte verdient mit 6:0. Die Wolftäler bleiben damit weiter in dieser Bezirksliga-Saison ungeschlagen.

Die Zweite Mannschaft des SVO hat sich in Gengenbach ein 0:0 erkämpft. Die Hausherren waren zwar leicht überlegen, doch die Gäste agierten taktisch geschickt und konnten so einen Punkt entführen.

Nach langer Zeit der Beschädigung durch Schädlinge auf dem Gengenbacher Rasen konnte wieder im Kinzigtalstadion gespielt werden. Die Schmid-Elf verteidigte über fast 90 Minuten mit einer tollen taktisch-kämpferischen Mannschaftsleistung gegen einen starken Gegner. Mitte der zweiten Hälfte hatten die Gäste Glück und einen starken Rückhalt in Form von Keeper Oliver Mai. In der Vorwärtsbewegung konnte man zwar immer wieder gute Nadelstiche setzen. Um an diesem Tag allerdings einen Treffer zu erzielten fehlte ein ums andere Mal die letzte Präzision in den Angriffen. So wurde es an diesem Tag zwar nichts mit einem Sieg, doch mit etwas Glück und einer kämpferischen Teamleistung belohnte sich die Zweite des SVO mit einem Punkt.

Die Dritte des SVO siegte bei der Zweiten des SVG mit 4:0. Die Tore erzielten: Jonas Dattenberg, Lukas Heizmann, Dominik Schuler und Nicolai Schmider.