SVO-Reserve überrennt die TGB Lahr mit 17:1

Mit sage und schreibe 17:1 Toren schoss die zweite Mannschaft des SV Oberwolfach die TGB Lahr ab. Zwar konnten die Hausherren im Vergleich zu den Vorwochen eine offensivstärkere Elf ins Rennen schicken, mit solch einem Schützenfest war im Vorfeld dennoch nicht zu rechnen. Julian Echle erzielte dabei sechs Treffer.

Im Spiel zweier bis dato noch punktloser Mannschaften legte der SVO los wie die Feuerwehr. Bereits nach 18 Minuten stand es nach Treffern von Julian Echle, Stefan Hacker, Leon Weiß, einem Lahrer Eigentor und einem verwandelten Foulelfmeter von Lukas Springmann 5:0. Dann dauerte es eine Weile, ehe Spielertrainer Daniel Schmid in der 34. Minute nach einer Ecke per Kopf das 6:0 besorgte. Im Gegenzug gelang der ersatzgeschwächten TGB Lahr der Ehrentreffer durch Batuhan Tug. Dann erhöhte Stefan Hacker per Doppelpack zum Pausenstand von 8:1.

Nach dem Seitenwechsel dasselbe Bild. Ein Angriff nach dem anderen rollte auf das Tor der völlig überforderten Gäste. Zwischen der 51. und der 64. Minute schraubten viermal Julian Echle, Pirmin Bonath und Nicolai Schmider den Spielstand auf 14:1 in die Höhe. Die TGB Lahr agierte trotz des ernüchternden Spielstandes jederzeit sauber und fair. Dann durfte sich auch noch Marcel Echle mit seinem umjubelten Treffer zum 15:1 in die Torschützenliste eintragen. Noch einmal Julian Echle (74.) sowie Lukas Springmann (77.) sorgten in einer mehr als einseitigen Partie für den 17:1-Endstand für die Oberwolfacher Zweite.

Die Dritte gewann gegen TGB Lahr II mit 8:1 Toren. Für den SVO erzielte Kamil Bartnicki sechs Tore, Tim Fleing und Jonas Lämmerzahl trafen je einmal.