SVO-Reserve geht in Münchweier leer aus

Aufgrund einer 1:3-Niederlage beim bislang noch punktlosen SV Münchweier bleibt die zweite Mannschaft des SV Oberwolfach auch weiterhin im Keller der Kreisliga A stecken. Der Treffer von Robin Baur war zu wenig an diesem Tag.

Der SVO tat sich auf dem holprigen Rasen von Beginn an schwer. Dennoch ging die Truppe von Coach Daniel Schmid nach einer Viertelstunde in Führung. Robin Baur traf aus der Distanz zum 1:0 ins lange Eck. In einer kampfbetonten Partie kam der Gast aus dem Wolftal gegen einen körperlich robusten Kontrahenten aber nie so richtig ins Spiel. Einen Ballverlust auf der rechten Abwehrseite nutzten die Hausherren nach 34 Minuten in Person von Spielertrainer Marco Spitzer zum 1:1-Pausenstand.

In einem weitestgehend ausgeglichenen Spiel gegen einen ebenfalls nicht überzeugenden Gegner erzeugte der SVO zu wenig Torgefahr, speziell in seiner besten Phase direkt nach Wiederbeginn. Münchweier machte aus seinen Chancen mehr und zog durch einen Doppelschlag (79. und 81.) des kurz zuvor eingewechselten Kevin Ibig auf 3:1 davon. Mangels Präzision im Angriffsspiel konnte Oberwolfachs Zweite nicht mehr zurückschlagen und musste somit eine unnötige Niederlage einstecken.

Einen überzeugenden 5:0-Auswärtserfolg konnte die Dritte des SVO bei der Zweiten des SV Münchweier feiern. Die Treffer markierten Dominik Schuler (2), Patrick Echle, Marcel Echle und Michael Beck.