SVO-Reserve feierte klaren Derbysieg beim FC Wolfach

Die Landesliga-Reserve des SV Oberwolfach konnte wenige Tage nach dem Derbysieg gegen den TuS Kinzigtal auch das zweite Nachbarschaftsduell für sich entscheiden. Dank einer starken zweiten Halbzeit gewann die Elf von Coach Thomas Springmann beim FC Wolfach klar mit 5:1 Toren und steht nun mit fünf Siegen aus fünf Spielen an der Tabellenspitze der Kreisliga B III. Gabriel Schrempp schnürte einen Doppelpack.

Bereits in der Anfangsphase hatten die Gäste zwei gute Chancen durch Gabiel Schrempp und Julian Echle. In der 6. Minute verzeichnete der FCW in Person von Florian Faißt den ersten vielversprechenden Abschluss. Im Gegenzug fiel dann die frühe Führung für den SVO. Lukas Springmann schickte Julian Echle steil und dieser versenkte das Leder sicher zum 0:1. Doch wie gewonnen, so zerronnen. Nur eine Minute später legte Oberwolfachs Torhüter Oliver Mai unfreiwillig für Ebbe Kimmig auf, der zum Ausgleich nur noch ins leere Tor einschieben musste. Wenig später ballerte Wolfachs Dennis Pracht drüber. Auf der anderen Seite parierte FCW-Schlussmann Luca Brüstle einen strammen Schuss von Julian Echle gekonnt. Auch Jonas Dieterle (21.) fand in Brüstle seinen Meister. Mitte der ersten Hälfte agierte die Oberwolfacher Zweite zu fahrig, die Hausherren bekamen Oberwasser. Stefan Schamm war nach einer Standardsituation plötzlich völlig frei, war aber zu überrascht und vergab überhastet. Erst gegen Ende von Durchgang eins kamen die Gäste wieder besser ins Spiel und gingen mit dem Pausenpfiff erneut in Front. Jonas „Balu“ Dieterle zwirbelte einen Abpraller mit einem strammen Außenristschuss zum 2:1-Halbzeitstand für den SVO ins lange Eck.

In der zweiten Hälfte hatten die Oberwolfacher das Spiel fest im Griff. Lukas Springmann (51.) scheiterte jedoch am Tormann, dann schoss Tobias Dreher zunächst genau in die Arme des FCW-Keepers (54.) und wenig später wurde sein Schuss in höchster Not zur Ecke geklärt. Nach einer Stunde wurde Leon Weiß im Strafraum klar gefoult, doch anstatt Elfmeter zu geben, entschied der Schiedsrichter zur Verwunderung aller auf Schwalbe und gelb für Leon Weiß. So dauerte es bis zur 67. Minute, ehe der SVO-Reserve die Vorentscheidung gelang. Eine Ecke von Leon Weiß köpfte Steffen Wild zum 3:1 ein. Der FC Wolfach brachte in dieser Phase kaum noch etwas Konstruktives zustande. Oberwolfach hingegen blieb stets gefährlich. Tobias Dreher legte gekonnt für Gabriel Schrempp ab und dieser schob in der 76. Minute überlegt zum 4:1 ein. Erneut Gabriel Schrempp sorgte nach feinem Zuspiel von Steffen Wild in der 81. Minute für den aufgrund der zweiten Halbzeit verdienten 5:1-Endstand für die zweite Mannschaft des SV Oberwolfach.

Die Dritte gewann ihr Derby bei der Wolfacher Zweiten mit 3:2 Toren. Für die Schwarz-Weißen trafen Dominik Schuler (2) und Kamil Bartnicki.