SVO nur 0:0 gegen Elgersweier

Der SV Oberwolfach und der VfR Elgersweier trennten sich in einer ereignisarmen Bezirksliga-Partie torlos – für beide Teams ist das zu wenig. Beim SVO entspannte sich zwar die personelle Situation im Vergleich zur Vorwoche etwas, dennoch war man von einer guten Leistung noch ein ganzes Stück weit entfernt.

Zu Beginn beschnupperten und neutralisierten sich die beiden Kontrahenten. Daher musste ein Standard für die erste vielversprechende Chance herhalten. Marc Heizmann verfehlte mit seinem guten Freistoß das VfR-Gehäuse aber haarscharf. Nach rund 20 Minuten hätten die Hausherren nach einem diskussionswürdigen Halten gegen Tobias Sum gerne einen Strafstoß gehabt, doch die Pfeife blieb stumm. Fünf Minuten später landete ein Kopfball von Nikolas Echle knapp rechts neben dem Tor. Das war es jedoch schon an erwähnenswerten Angriffsaktionen des SVO in Durchgang eins. Da auch die Gäste, abgesehen von einem Distanzschuss von Lars Bischler, offensiv kaum in Erscheinung traten, blieb es zur Pause torlos.

In der 55. Minute köpfte Jürgen Ehrhardt ein paar Zentimeter zu hoch. Im weiteren Verlauf tat sich die Kehl-Elf trotz durchaus vorhandenem Engagement sichtlich schwer, gegen tief und gut stehende Elgersweierer Chancen herauszuspielen. Erst in den letzten 20 Minuten wurde es richtig gefährlich. Allerdings vergaben Jürgen Ehrhardt per Kopf (71.) und Marc Heizmann nach guter Flanke von Jesco Armbruster (73.) aus fünf Metern die beiden dicksten Chancen zur Führung. Da in der verbleibenden Spielzeit auch noch die vielversprechenden Schüsse von Ehrhardt und Heizmann in höchster Not abgeblockt wurden und Elgersweier seinerseits vorne nichts mehr zeigte, blieb es beim 0:0. Aufgrund der Mehrzahl an Chancen wäre ein knapper Heimsieg in Ordnung gegangen. Allerdings war der Punktgewinn für den Gast aufgrund der soliden Defensivleistung auch nicht unverdient. Appetit auf das Ortenau-Pokalfinale, in dem sich die beiden Teams am Ostermontag erneut gegenüberstehen, machte dieses Liga-Duell nur bedingt.

Die Zweite schlug Elgerweier II nach Treffern von Patrick Echle, Lukas Springmann und Dominik Schuler mit 3:0 und die Dritte siegte im ersten Spiel nach der Winterpause gegen die Reserve des SV Gengenbach überraschend klar mit 5:1 Toren. Für den SVO trafen Thomas Armbruster (2), Jonas Lämmerzahl, Manuel Gross und Marcel Dieterle.