SVO II überrollt den SSV Schwaibach

 

Die zweite Mannschaft des SV Oberwolfach überrollte einen schwachen SSV Schwaibach mit sage und schreibe 11:1 und liegt in der Kreisliga B nun in Lauerstellung auf den Relegationsplatz. Nico Wegbecher und Lukas Springmann erzielten jeweils drei Tore.

In Führung ging jedoch das Schlusslicht in der 6. Minute. Nach einem Foul von Nikolas Echle verwandelte Rene Sorychta den fälligen Elfmeter zum 0:1. Doch es dauerte lediglich bis zur 15. Minute, ehe Stefan Hacker per Doppelpack das Spiel gedreht hatte. Und nur zwei Minuten später erhöhte Lukas Springmann auf 3:1. Die Zuschauer kamen aus dem Applaudieren gar nicht mehr heraus. Nikolas Echle köpfte nach Flanke von Simon Wolf sehenswert zum 4:1 ein und nach gerade einmal 26 Minuten knallte Philipp Heitzmann einen Freistoß aus 30 Metern zum 5:1 in die Maschen. Weitere Hochkaräter von Simon Wolf, Philipp Heitzmann und zweimal Lukas Springmann ließ Oberwolfach liegen und so blieb es zur Pause beim 5:1.

Mit dem ersten Angriff nach Wiederbeginn machte Lukas Springmann nach schöner Vorarbeit von Stefan Hacker das halbe Dutzend voll. Dann kam die große Zeit von Nico Wegbecher. Zwischen der 61. und der 75. Minute erzielte der SVO-Stürmer einen lupenreinen Hattrick und schraubte das Ergebnis somit auf 9:1. Lukas Springmann gestaltete das Ganze wenig später zweistellig. Auch für ihn war es Tor Nummer drei. Gegen bemitleidenswerte Schwaibacher sorgte Daniel Lohrke mit seinem Treffer in der 80. Minute für den 11:1-Endstand.

Das Spiel der Dritten fiel aus, weil Schwaibachs Zweite nicht genügend kickendes Personal zur Verfügung hatte.