SVO Hallenortsturnier 2016 – Klarer Finalsieg für die Neulinge von „Coeur de Lions“

Gleich bei der ersten Turnier-Teilnahme gelang „Girondins Coeur de Lions“ der Sieg beim Hallen-Ortsturnier des SV Oberwolfach. Im Finale gab es ein klares 4:0 gegen Kolping. Dritter wurden die „Old Paper Boys“. Beim Jugendturnier hatten „Hackis Jungs“ die Nase vorne, gefolgt von den „Young Old Paper Boys“ und der „Gummibärenbande“. Die Zuschauerränge waren wie immer in den vergangenen Jahren gut gefüllt, speziell am Finaltag. Spannende und schnelle Spiele auf meist ansehnlichem Niveau boten kurzweilige Fußball-Unterhaltung.

Von insgesamt neun beim Erwachsenen-Turnier gestarteten Mannschaften blieben fünf nach der Vorrunde auf der Strecke. Im ersten Halbfinale unterlag die Truppe der „Burger Kings“ um die Gebrüder Freddy und Julian Burger mit 0:1 gegen „Girondins Coeur de Lions“. Hinter diesem Namen steckte der Uhren-Baur-Clan, der sein Team nach einer Schmuckmarke aus dem Sortiment von Guido „Spitz“ Baur benannte. Die Turnier-Neulinge zogen somit ins Endspiel ein. Dort warteten die Kolping-Brüder, welche die SVO-Altpapier-Sammler, genannt „Old Paper Boys“, im zweiten Halbfinale mit 2:0 bezwangen.

Das Spiel um Platz drei entschieden die „Old Paper Boys“ gegen die „Burger Kings“ mit 1:0 für sich. In einem lange Zeit ausgeglichenen Finale gab es dann dank einen starken Endspurts einen überraschend deutlichen 4:0-Erfolg für „Coeur de Lion“ gegen Kolping. Die erfolgreichsten Turnier-Torschützen waren Jonathan Baur vom Sieger und Leon Weis von den „Old Paper Boys“.

ortsturniersieger-2016