SVO bleibt oben dran – 2:0 beim FVU

Der SV Oberwolfach bleibt durch einen 2:0-Erfolg beim FV Unterharmersbach auch weiterhin in der Spitzengruppe der Bezirksliga. Der Erfolg war zwar etwas glücklich, aber danach kräht übermorgen kein Hahn mehr. Ein Unentschieden hätte dem Spielverlauf eher entsprochen, doch der starke SVO-Schlussmann Tobias Armbruster war nicht zu überwinden. Vorne netzte Daniel Lohrke zweimal ein.

Die erste Halbzeit verlief ausgeglichen, aber arm an Höhepunkten. Die beste Chance für die Hausherren hatte Timo Vollmer, der alleine auf das Oberwolfacher Tor lief, jedoch zu harmlos abschloss. Auf der anderen Seite setzte sich Julian Echle nach einer halben Stunde gut durch, scheiterte dann aber an Keeper Dirk Haase.

Nach dem Seitenwechsel wurde es deutlich unterhaltsamer. In der 48. Minute parierte Tobias Armbruster stark gegen den frei durchgestarteten FVU-Torjäger Stefan Schwarz. Wenig später klärte Philipp Herrmann einen Schuss kurz vor der Linie. Und Michael Schwarz vergab für die Hausherren in der 56. Minute eine gute Kopfballchance. Auch der SVO hatte seine Möglichkeiten. Jonas Dieterle schoss aber aus 17 Metern zu mittig und Daniel Lohrke konnte eine Unsicherheit des Torwarts nach einem Freistoß nicht nutzen. Die bis dato dickste Chance für die Wolftäler hatte Tobias Dreher nach rund einer Stunde. Jonas „Balu“ Dieterle schickte ihr schulbuchmäßig steil, doch FVU-Schlussmann Haase hielt den Flachschuss bravourös. Drei Minuten später klappte es besser. Daniel Lohrke kam im Strafraum ans Leder, zog ab und sein Schuss wurde unhaltbar zum 1:0 für die Schwarz-Weißen abgefälscht. Nun rannte die Heimelf wütend an. Marius Schütze ballerte nach einem Standard in der 74. Minute drüber. Zwei Minuten später lupfte Schwarz das Leder zwar am Tormann, aber auch am Gehäuse vorbei. Und noch mal zwei Minuten später rettete Keeper Tobias Armbruster gegen den völlig freien Stefan Schwarz mit einer Riesenparade die Gästeführung. Ein Konter über Julian Echle und Tobias Dreher brachte in der 83. Minute die Entscheidung. Daniel Lohrke musste in der Mitte nur noch den Fuß hinhalten, um zu erhöhen. Da Matthias Lehmann kurz vor Schluss mit einem seiner gefürchteten Freistöße an der Latte scheiterte, blieb es beim 2:0-Sieg für Oberwolfach.

Die Zweite kickte im „Hombe“ 2:2 (Tore: Nico Wegbecher und Patrick Echle) und die Dritte verlor in Mühlenbach mit 2:5 (Tore: 2x Dominik Schuler).