SVO Ι mit Remis gegen Seelbach – SVO ΙΙ mit 2:5-Niederlage in Nordrach

Die erste Mannschaft des SV Oberwolfach kam gegen Seelbach daheim nicht über ein Unentschieden hinaus. Die Zweite musste in der Kreisliga A eine 2:5-Niederlage in Nordrach hinnehmen.

Nach einer intensiven und zweikampfbetonten Anfangsphase hatte der SVO durch Frederic Burger nach gut 20 Minuten die erste gute Chance. Der Ball ging allerdings knapp am Tor vorbei. Wenige Minuten später konnte auch Philipp Heitzmann die Kugel nicht im Gehäuse des Gegners unterbringen. Seelbach war danach durch zwei Standards gefährlich, doch auch die Gäste konnten keinen Treffer erzielen und so gingen die Teams nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit in die Kabine.

Doch schon kurz nach der Pause konnten die Zuschauer das erste Tor des Tages bewundern. Eine vermeintliche Flanke von Christian Feger wurde immer länger und senkte sich im langen Eck des Tores. Doch schon wenige Minuten später konnten die Seelbacher durch Moreno Bologna ausgleichen. Eine halbe Stunde vor Schluss mussten die Gäste einen Schuss von Steffen Wild auf der Linie klären. Auf der anderen Seite konnte sich der SVO bei ihrem Keeper für eine starke Parade gegen Bologna bedanken. Somit blieb es nach einer recht ausgeglichenen Partie beim 1:1-Unentschieden.

Die zweite Mannschaft des SVO musste in Nordrach eine bittere 2:5-Niederlage hinnehmen. Der SVO begann gut und hatte schon nach wenigen Minuten durch Marc Heizmann die erste Chance. Dessen Kopfball landete aber nur an der Latte. Der ASV machte es besser und ging nach rund zehn Minuten durch Marco Lang in Führung. Aber danach war der SVO wieder am Drücker und kam in Person von Nico Wegbecher sowie Lukas Springmann zu zahlreichen Chancen – doch die Tore machte der Gegner. Nordrach agierte sehr effektiv und konnte nach einer halben Stunde durch Patrick Gießler auf 2:0 erhöhen. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit konnte das Team von Rainer Fleig dann doch einen Treffer erzielen. Der eingewechselte Nicolas Harter schickte die Murmel mit einem satten Schuss in den Winkel.

Doch die Hoffnung für die Gäste währte nur kurz. Nordrach erhöhte kurz nach der Pause durch ein klares Abseitstor zum 3:1 und kurz danach sogar auf 4:1. Oberwolfach zeigte Moral und verkürze nach einer Heizmann-Flanke durch einen Kopfball von Nico Wegbecher in der 65. Minute zum 4:2. Doch als der Schiedsrichter, ein klares Tor zum vermeintlichen 4:3 aberkannte und der ASV mit einem Kontor 15 Minuten vor Schluss zum 5:2 erhöhte, war die Partie endgültig entschieden.

Die dritte Mannschaft musste sich der Zweiten des ASV Nordrach ebenfalls mit 2:5 Toren geschlagen geben. Die Tore für den SVO erzielten Jonas Lämmerzahl und Joachim Echle.