SV Oberwolfach – FV Ettenheim 5:1 (3:0)

Der SV Oberwolfach konnte zum Auftakt der neuen Bezirksliga-Saison einen 5:1-Sieg über den FV Ettenheim feiern. Frederic Burger traf dabei dreifach.

Ettenheim stand von Anfang an etwas tiefer und überließ Oberwolfach den Ball. Die großen Chancen blieben zu Beginn der Partie allerdings auf beiden Seiten aus. Nach 25 Minuten hatte Ettenheim die Möglichkeit in Führung zu gehen. Nach einem Freistoß spielte die Oberwolfacher Abwehr auf Abseits, welches aber nicht geahndet wurde. Torhüter Tobias Armbruster rettete im letzten Moment. Doch danach trat nur doch der SVO in Erscheinung. Den Anfang machte Jonas Wolf, der den Spielaufbau der Gäste stören konnte, den Ball eroberte und den Torwart zur 1:0-Führung überlupfte. Nur wenige Augenblicke später erhöhte Frederic Burger nach herrlicher Vorarbeit von Wolf auf 2:0, ehe kurz vor der Pause erneut Burger, nach einer zu kurz geratenen Faustabwehr des Gästekeepers, zum 3:0 einschob.

Auch der vierte Treffer für die Wolftäler markierte Burger. Ein harter Distanzschuss von Jonas Wolf landete nur an die Latte und Burger brachte den Ball danach im Rückwärtsfallen, akrobatisch im gegnerischen Gehäuse unter. Doch Ettenheim wurde nun etwas besser, griff früher an und konnte nach einer Stunde durch Ansumana Tawredou auf 1:4 verkürzen. Auch wenn das Spiel nun etwas zerfahrener wurde und Oberwolfach das Heft etwas aus der Hand gab änderte das nichts am verdienten Sieg der Wolftäler, dessen Schlusspunkt der eingewechselte Jürgen Ehrhardt, nach Vorarbeit Burger, kurz vor Ende der Partie, mit dem 5:1 setzte.