Starker SVO schlägt Sinzheim klar

Auch im siebten Pflichtspiel in Folge blieb der SV Oberwolfach ungeschlagen. Gegen den SV Sinzheim zeigte der von Jogi Kehl trainierte Aufsteiger eine starke Vorstellung, siegte klar mit 3:0 und kletterte auf einen tollen vierten Platz.

Die Hausherren legten los wie die Feuerwehr. Eine Ecke von Marc Heizmann köpfte Tobias Sum in der 4. Minute an die Latte. Zwei Minuten später scheiterten Freddy Burger und Tobias Sum per Doppelchance am guten Sinzheimer Keeper Simon Bartmann. Wieder nur kurz später zählte ein Treffer des agilen Tobias Sum wegen Handspiels nicht. Nach gut einer Viertelstunde kam der Gast etwas besser in die Partie. Der SVO musste zunächst eine brenzlige Situation nach einer Ecke überstehen, dann entschärfte Torhüter Tobias Armbruster einen Distanzschuss von Dennis Wörther. Insgesamt war Sinzheim jedoch zu harmlos. Die Heimelf hatte deutlich mehr Zug zum Tor. Jonas Wolf wurde nach einer halben Stunde in allerhöchster Not geblockt. In der 37. Minute fiel dann die verdiente Führung für die Schwarz-Weißen. Marc Heizmann bediente Jonas Wolf und dieser schlenzte das Leder aus 20 Metern wunderbar zum 1:0-Pausenstand für Oberwolfach in den rechten Winkel.

Die erste Halbchance nach dem Pausentee gehörte Sinzheim, doch der Fernschuss von Paul Schopf war kein Problem für Schlussmann Armbruster. Mehr Durchschlagskraft hatte der SVO. Tobias Sum flankte auf Tobias Dreher und dieser nickte in der 48. Minute zum 2:0 ein. Der freistehende Tobias Sum scheiterte wenig später an SVS-Torhüter Bartmann und Freddy Burger im Nachsetzten an einem Abwehrbein. Die Wolftäler machten nun mächtig Dampf, schalteten schnell um und kombinierten sehenswert. Logische Konsequenz war das 3:0 nach rund einer Stunde durch einen ansatzlosen Distanzschuss von Roman Boser ins rechte untere Eck. Beinahe wäre Steffen Wild in Minute 68 das 4:0 gelungen, doch nach feinem Zuspiel von Jonas Wolf rettete der Pfosten. Zwar gab sich auch Sinzheim nie auf und hatte durch Marcel Huck eine Viertelstunde vor Schluss noch einen halbwegs gefährlichen Abschluss zu verzeichnen, aber unter dem Strich zeigte der SVS zu wenig. Der SV Oberwolfach siegte überraschend souverän und ungefährdet. Die Gäste waren mit dem 0:3 noch gut bedient.

SV Oberwolfach – SV Sinzheim 3:0 (1:0)

SV Oberwolfach: T. Armbruster – J. Armbruster, J. Wolf (73. P. Heitzmann), Sum, Wild, Burger, N. Springmann, Herrmann, M. Heizmann, Dreher, Boser.

SV Sinzheim: Bartmann – Wöber, M. Stern, Merkel (71. Heck), Y. Dreher, Treml (61. Schmich), Trapp, Deißler (71. Huck), Schopf, Trefzger, Wörther (61. Schnurr).

Schiedsrichter: Leroy Gallus (Freiburg)
Zuschauer: 280
Tore: 1:0 J. Wolf (37.), 2:0 T. Dreher (48.), 3:0 Boser (61.)