Starker Auftakt! SVO siegt mit 4:1 in Ichenheim

Der SV Oberwolfach feierte einen gelungenen Auftakt zur neuen Bezirksliga-Saison. Der Elf von Coach Jogi Kehl gelang ein überzeugender 4:1-Erfolg bei den Sportfreunden Ichenheim. Julian Echle glänzte als Doppeltorschütze.

Die erste gute Möglichkeit hatten die Hausherren. SVO-Keeper Tobias Armbruster zeigte sich bei der Doppelchance in der zweiten Minute aber auf dem Posten. Das erste Lebenszeichen der Gäste kam von Julian Echle, dessen Kopfball jedoch zu unpräzise war. Oberwolfach kam nun immer besser in die Partie und ging nach einer Viertelstunde in Front. Nach einer abgefälschten Hereingabe von Manuel Groß stand Julian Echle goldrichtig und vollstreckte zum 0:1. Nach rund einer halben Stunde vergab Ichenheims Moritz Lieb im Anschluss an einen schönen Spielzug eine gute Chance zum Ausgleich. Eine noch dickere Chance nach einer guten Kombination über Freddy Burger und Philipp Heitzmann versiebte Tobias Sum wenig später auf der Gegenseite. Derselbe Spieler wurde in der 40. Minute elfmeterverdächtig gefoult, der Pfiff blieb jedoch aus. Kurz vor der Pause bauten die Wolftäler ihre Führung dann doch noch aus. Nach einem langen Ball setzte sich Freddy Burger auf der linken Seite durch, zog nach innen und versenkte das Leder zum 2:0-Pausenstand im kurzen Eck. Der Vorsprung war bis dato verdient, der SVO das bessere Team.

Kurz nach Wiederbeginn fiel bereits die Vorentscheidung. Eine Kopfball-Bogenlampe von Youngster Manuel Groß landete zum 3:0 im Netz. Eine Stunde war gespielt, als die SFI zum Anschlusstreffer kamen. Nach feinem Zuspiel von Nico Krumm konnte Gäste-Schlussmann Armbruster den ersten Versuch von Dirk Feger noch parieren, den Nachschuss versenkte Feger dann aber zum 3:1. Der SVO musste nun kurz zittern, bekam das Spiel dann jedoch recht schnell wieder in den Griff. Lediglich ein Kopfball von Moritz Lieb sorgte für Gefahr. Auf der Gegenseite vergaben Julian Echle und Freddy Burger eine dicke Konterchance leichtfertig. Die Partie wurde in Durchgang zwei zusehends hektischer, es gab zahlreiche gelbe Karten. Eine Viertelstunde vor Schluss bekam der SVO nach Foul an Philipp Heitzmann einen Strafstoß zugesprochen. Übeltäter Andreas Hofmann sah die Ampelkarte. Simon Wolf scheiterte jedoch mit dem Elfer an Ichenheims Tormann Manuel Günther. Die Schwarz-Weißen kamen trotzdem noch zum vierten Treffer. In der 90. Minute fing Julian Echle einen Pass in der Ichenheimer Hintermannschaft ab und schob zum verdienten 4:1-Endstand ein.

Die Zweite gewann in Ichenheim durch das goldene Tor von Comebacker Jonas Dieterle mit 1:0. Die Runde der Dritten hat noch nicht begonnen.