Spitzenreiter Sulz entführt die Punkte aus Oberwolfach

Nach einem erfolgreichen Zwischenspurt zum Ende der Vorrunde musste der SV Oberwolfach im ersten Rückrundenspiel eine 1:3-Heimniederlage gegen den FV Sulz hinnehmen. Zu selten schaffte es die Heimelf, den Tabellenführer in Verlegenheit zu bringen. Der Gast hingegen nutzte seine Chancen konsequenter aus und siegte verdient.

Die kalte Dusche gab es für die Kehl-Truppe bereits in der ersten Minute. Torjäger Ousman Bojang köpfte eine Ecke zum 0:1 für die Sulzer ein. Auf der Gegenseite war Keeper Sascha Seilz vor Tobias Dreher zur Stelle. Auch Oberwolfachs Schlussmann Oliver Mai musste in der 16. Minute gegen den flinken Bojang Kopf und Kragen riskieren. Zehn Minuten später war Tobias Dreher auf Zuspiel von Philipp Heitzmann plötzlich frei durch, fand aber erneut in Sascha Seilz seinen Meister. In dieser Phase des Spiels ging es hin und her. Den Schuss von FVS-Angreifer Jens Kiesele parierte Oli Mai gekonnt. In der 36. Minute kamen die Hausherren zum Ausgleich und erneut hatte Tobi Dreher seine Füße im Spiel. Seine flache Hereingabe bugsierte Mirko Weidenbach zum 1:1 ins eigene Tor. Doch wie gewonnen, so zerronnen! Keine zwei Zeigerumdrehungen später erzielte erneut Bojang nach einem Freistoß per Kopf den 2:1-Halbzeitstand für Sulz.

Deutlich besser aus der Kabine kamen die Gäste. Gegen den freien Jens Kiesele konnte sich Torhüter Oli Mai noch im eins gegen eins durchsetzen, aber in der 55. Minute hatte auch er das Nachsehen, als der Schuss von Bjarne Binder zum 1:3 durchrutschte. Die SVO-Hintermannschaft war in dieser Periode nicht im Bilde. Tobias Sum verursachte in der 57. Minute zu ungestüm einen Strafstoß, doch Oli Mai blieb gegen FVS-Kapitän Mirko Wiedenbach Sieger und hielt seine Mannschaft somit noch am Leben. Allerdings konnten sich die Gastgeber in der Folge zu selten gegen die gut verteidigenden Sulzer durchsetzen. Und wenn’s dann doch mal klappte, dann war Torwart Seilz zur Stelle, der zweimal gegen den frei vor ihm auftauchenden Freddy Burger rettete. Da der letzte Versuch des Spitzenreiters in Person von Elhardj Bah in Minute 84 auch nicht von Erfolg gekrönt war, blieb es beim 3:1-Sieg für Sulz.

Die Spiele der Zweiten und Dritten wurden abgesagt.

Die Damen des SV Oberwolfach siegten im Derby und Spitzenspiel gegen die SG Kirnbach/Schiltach/Hornberg durch das goldene Tor von Deborah Rauber mit 1:0.