Rundum zufriedene Gesichter beim SV Oberwolfach

Im gut gefüllten Clubhaus zog der SV Oberwolfach am vergangenen Freitag bei der Jahreshauptversammlung eine durchweg positive Bilanz. Sportlich und wirtschaftlich steht der Verein gut da. Die Mitgliederzahl stieg mittlerweile auf stolze 1387 an. Die Neuwahlen verliefen reibungslos und Thomas Heitzmann wurde für seine sportlichen Verdienste geehrt.

Im Anschluss an die Begrüßung durch SVO-Präsident Otmar Fleig berichtete Schriftführerin Sabine Weiß über zahlreiche Vereinsaktivitäten wie Jugend-Turniere, Hallen-Ortsturnier, AH-Dreikönigs-Turnier, Sportlerball, Jahresfeier, Werbe-Aktion zur Finanzierung des neuen Kunstrasens, Rundenabschluss der Aktiven und Sportwoche inklusive Ortsturnier.

Der Kassenbericht von Benjamin Heitzmann machte deutlich, dass der SVO ein solide wirtschaftender Verein mit einer gesunden finanziellen Basis ist. Nach dem Kassenprüfungsbericht entlastete die Versammlung den Kassierer einstimmig.

Manuel Harter konnte aus der Fußball-Abteilung viel Gutes berichten: die Damen wurden Fünfter in der Kreisliga, die dritte Mannschaft sechster in der Kreisliga C und die Zweite schrammte nur haarscharf an der Meisterschaft in der Kreisliga B vorbei. Die Erste mischte in der Bezirksliga lange im Aufstiegsrennen mit und belegte am Ende einen tollen dritten Platz. Erfreulich war auch, dass alle Spieler dem SVO treu blieben – keine Selbstverständlichkeit in der heutigen Zeit.

Einblick in das reichhaltige Angebot und die vielen Aktivitäten in den neun Frauenriegen, der Männerriege Rückenfit und der Karate-Abteilung gab dann Turn-Abteilungsleiterin Juliane Ehrhardt, ehe Jugendleiter Daniel Spinner ausführlichst über die Nachwuchs-Kicker des Vereins referierte. Stolze elf Teams gingen an den Start, teilweise als Spielgemeinschaft mit dem SV Schapbach. Die E-Jugend und die D1 wurden Meister und die C-Jugend vierter in der Bezirksliga. Die B-Jugend schaffte den Klassenerhalt in der Bezirksliga, die A-Jugend wurde in der Landesliga starker Vierter. Trotz verschiedener Ausflüge und Rundenabschluss-Feiern konnte die Jugendkasse satte 5.000 Euro für den neuen Kunstrasen zur Verfügung stellen. Die insgesamt 24 Trainer leisten laut Spinner erstklassige Arbeit. Jugendtrainer-Schulungen durch Aktiven-Coach Jogi Kehl sorgen für eine einheitliche Ausrichtung im Jugendbereich.

In seinem Bericht stellte der erste Vorsitzende Otmar Fleig diesmal die Tätigkeiten der einzelnen Mitglieder der Vorstandschaft vor, lobte deren großes Engagement und das produktive und humorvolle Arbeitsklima innerhalb der Führungsriege.

Bürgermeister Matthias Bauernfeind hatte im Rahmen seiner Grußworte ausschließlich Lob für die geleistete Arbeit des SVO übrig. Unter seiner Regie wurde anschließend die Vorstandschaft einstimmig entlastet und bei den Neuwahlen alle neun erneut angetretenen Vorstandsmitglieder ebenfalls einstimmig wiedergewählt.

SVO-Chef Fleig und Vize Franz Wild verliehen dann die goldene Vereinsehrennadel für stolze 500 Spiele im Aktiventrikot des SV Oberwolfach an Thomas Heitzmann. Besser bekannt als „Ketchup“ machte er sich im Laufe seiner langen Karriere weit über die Ortsgrenzen hinaus einen Namen als knallharter Abwehrspieler.

Zum Abschluss wies Franz Wild noch einmal auf die laufende Spendenaktion zur Sanierung des Kunstrasens hin. Rund zwei Drittel der verfügbaren Quadratmeter sind bislang verkauft worden. Infos hierzu sind auf der Homepage des SV Oberwolfach zu finden.

Bild 1
Wie immer gut gelaunt hielten Chef Otmar Fleig (3. v. links) und seine Vorstandskollegen die Jahreshauptversammlung des SV Oberwolfach ab.

Bild 2
SVO-Chef Otmar Fleig (links) und Vize Franz Wild verleihen Thomas Heitzmann (Mitte) die goldene Vereinsehrennadel.