Roter Stern Rolex setzt sich die Hallen-Krone auf

Sie treten jedes Jahr unter einem anderen Namen beim Oberwolfacher Hallen-Ortsturnier an, sind aber konstant erfolgreich. Die Fußballer des Uhren-Baur-Clans, diesmal als Roter Stern Rolex am Start, setzten sich im Endspiel knapp im Neunmeterschießen gegen das Trainer-Team durch. Dritter wurde Mitteltal. Das Jugendturnier entschied Cordula Rot für sich. Beim gewohnt gut besuchten Budenzauber sahen die Zuschauer wie immer schnellen und unterhaltsamen Sport und viele enge Duelle.

Es war dieses Jahr kein Zuckerschlecken, ins Halbfinale des vom SV Oberwolfach ausgerichteten Ortsturniers in der Wolftal-Sporthalle einzuziehen. Von zehn Mannschaften, die ins Rennen gingen, kamen nur ganze vier in die Vorschlussrunde. Jeweils drei von fünf Teams aus den beiden Vorrundengruppen mussten ausscheiden. In den Semifinals unterlag Kolping dem Trainer-Team klar mit 0:4 und Mitteltal musste Roter Stern Rolex nach Neunmeterschießen knapp den Vortritt lassen. Im Duell um den dritten Platz setzte sich dann Mitteltal gegen Kolping durch, ebenfalls nach Neunmeterschießen. Und auch im großen Finale zwischen der Uhren-Baur-Truppe, die sich jedes Jahr nach einer anderen Schmuckmarke benennt, und dem Trainer-Team endete die reguläre Spielzeit torlos. Und so musste auch hier das Neunmeterschießen herhalten, um eine Entscheidung herbeizuführen. Dort hatten die Mannen um den ältesten Spieler des Turniers, den 63jährigen Alfred Baur, hauchzart die Nase vorne. Es war der zweite Titelgewinn der Juweliere, die jedes Jahr um die vorderen Ränge mitkicken. Die Kanone für den Torschützenkönig krallte sich Lukas Hauer vom Trainer-Team, der sich im Stechen gegen Jonathan Baur von Roter Stern Rolex durchsetzte. Beide erzielten im Laufe des Turniers je sechs Treffer.

Beim Jugendturnier traten fünf Mannschaften im Modus jeder gegen jeden an. Am Ende hatte Cordula Rot die Nase vorne, gefolgt von den Young Old Paper Boys und der SG Marlboro.

Foto: Roter Stern Rolex (weiße Trikots) siegte vor dem Trainer-Team (rot).