Reserve verpasst Sieg gegen Spitzenreiter Orschweier knapp

Eine dürftige Chancenverwertung verhinderte einen Heimerfolg der zweiten Mannschaft des SV Oberwolfach gegen Kreisliga-A-Spitzenreiter SC Orschweier. Die Truppe von Coach Rainer Fleig hatte gegen einen guten Gegner ein klares Chancenplus und hätte den Dreier verdient gehabt. Am Ende musste man sich jedoch mit einem 1:1 zufrieden geben.

Bereits in der ersten Minute rauschte ein Seitfallzieher von Philipp Heitzmann nur knapp über das Tor. Wenig später stand derselbe Spieler auf Zuspiel von Jürgen Ehrhardt frei vor dem Tor, SCO-Schlussmann Sascha Anselm konnte jedoch klären. Auch Ehrhardt selbst hatte in der 10. Minute eine Möglichkeit, er spitzelte den Ball zwar am Keeper, aber auch am Tor vorbei. Den ersten Gäste-Warnschuss gab Vincent Mutz ab – drüber. In der 16. Minute ließ Karl-Heinz Metzger nach einer Ecke eine dicke Kopfballchance ungenutzt. Den gefährlicheren Eindruck machte aber weiterhin der SVO, der eine klasse erste Halbzeit spielte. Nils Springmann per Freistoß (23.) und Tobias Sum per Flachschuss (25.) hatten aber keinen Erfolg. Dann lief Philipp Heitzmann nach einem Fehlpass der Gäste alleine auf das Tor zu, scheiterte jedoch erneut an Keeper Anselm. Erst gegen Ende von Durchgang eins kam Orschweier besser ins Spiel, konnte aber aus Chancen von Ali Osman Kapisiz und Karl-Heinz Metzger kein Kapital schlagen.

Kurz nach Wiederbeginn gab es die kalte Dusche für die SVO-Reserve. Jonas Benz köpfte eine Ecke zum bis dato schmeichelhaften 0:1 für den SCO ins lange Eck. In der 56. Minute konnte die Heimelf verdientermaßen Ausgleichen. Nils Springmann flankte und Philipp Heitzmann nickte zum 1:1 ein. Auf der Gegenseite parierte Oberwolfachs Torhüter Oliver Mai den Kopfball von Spielertrainer Florian Ey gekonnt. In der 71. Minute ballerte Orschweiers Kapitän Jonas Benz drüber. Dann hatte der SVO innerhalb von fünf Minuten in Person von Nils Springmann, Robin Baur, Michael Beck und Jürgen Ehrhardt viermal kein Glück im Abschluss. Auf der anderen Seite hielt Schlussmann Mai stark gegen den freien Jonas Benz. Die letzten beiden hochkarätigen Chancen hatte die Oberwolfacher Zweite. Timo Dieterle schoss nach Zuspiel von Nikolas Echle drüber und in der vorletzten Minute touchierte Nikolas Echles Kopfball nach Zuckerflanke von Linus Schillinger die Latte. So blieb es am Ende beim für den SVO unbefriedigenden Remis.

Die Dritte verlor gegen Orschweier II mit 0:1.