Oberwolfachs Zweite verliert bei Ankara Gengenbach

Die zweite Mannschaft des SV Oberwolfach muss weiterhin auf die ersten Punkte in der Kreisliga B III warten. Allerdings zeigte die Elf von Trainer Daniel Schmid bei der 1:3-Niederlage beim Top-Favoriten Ankara Gengenbach eine deutliche Leistungssteigerung im Vergleich zum grottenschlechten Saisonauftakt in der Vorwoche gegen Biberach.

Ankara hatte zwar mehr vom Spiel, der SVO verteidigte jedoch gut und ließ aus dem Spiel zunächst kaum Chancen der gefürchteten Gengenbacher Offensive um den Ex-Hausacher Benjamin Bruckner und Spielertrainer Timo Waslikowski zu. Zwei Bruckner-Freistöße sorgten aber für Gefahr. Einmal rettet der Außenpfosten, einmal Torwart Oliver Mai. Dann gelang den Hausherren nach einer halben Stunde doch die Führung durch David Münch, als Oberwolfach II einmal nicht aufmerksam genug im Defensiv-Verhalten war. Wenig später hätte es nach einem Foul am agilen Stefan Hacker eigentlich Strafstoß für den SVO geben müssen, doch der ansonsten sehr gut leitende Schiedsrichter verlegte den Tatort außerhalb des Sechzehners und gab nur Freistoß. Die Wolftäler ließen sich durch diese Nackenschläge aber nicht entmutigen und schlugen sehenswert zurück. Daniel Lohrke erzielte mit einem fulminanten Hammer aus 25 Metern in der 39. Minute den 1:1-Pausenstand.

Kurz nach der Halbzeit wäre die Oberwolfacher Reserve sogar beinahe in Führung gegangen, doch der Freistoß von Daniel Lohrke klatschte gegen das Aluminium. Aus einem individuellen Patzer in der Hintermannschaft der Gäste resultierte letztlich ein Foulelfmeter für Ankara Gengenbach, den Timo Waslikowski in der 55. Minute zum 2:1 verwandelte. Der SVO bemühte sich in der Folge zwar um den Ausgleich, hatte dabei aber keinen Erfolg. Stefan Hacker scheiterte einmal per Heber knapp und einmal parierte Ankaras Schlussmann Jannik Kubitza. Die Gastgeber agierten effektiver und machten in der 83. Minute durch den zweiten Treffer von Waslikowski zum 3:1 den Sack zu. Fazit aus Sicht des SVO: es wäre mehr drin gewesen.

Die Dritte siegte bei Ankara Gengenbachs zweiter Mannschaft mit 6:1 Toren. Für Oberwolfach trafen Jonas Lämmerzahl (Dreierpack), Kamil Bartnicki, Timo Dieterle und ein Ankara-Spieler ins eigene Tor.