Oberwolfachs Zweite kommt in Orschweier unter die Räder

Die zweite Mannschaft des SV Oberwolfach zog in ihrem zweiten Saisonspiel in der Kreisliga A Süd beim SC Orschweier mit 0:5 klar den Kürzeren. Das Ergebnis geht auch in der Höhe in Ordnung.

Bereits in der 5. Minute musste Oberwolfachs Schlussmann Oliver Mai das erste Mal hinter sich greifen. Nach einem Freistoß und anschließendem Gestochere vor dem Tor traf Jonas Benz zum 1:0 für die Heimelf. Nur zehn Minuten später erhöhte Orschweier durch ein Kopfballtor von Spielertrainer Florian Ey auf 2:0. In der 20. Minute hätte Tim Springmann seine Farben wieder heranbringen können, doch er vergab eine sehr gute Kopfballchance. Im Gegenzug beinahe das 3:0, doch Oli Mai hielt gegen den frei durchgestarteten Jonas Benz. Der Rest von Durchgang eins verlief bei tropischen Temperaturen bis auf eine Halbchance hüben wie drüben relativ ereignislos.

Drei Minuten nach der Halbzeiterfrischung war die Partie bereits gelaufen. Kevin Mootz kam im Rückraum völlig frei an den Ball und versenkte diesen zum 3:0 im linken unteren Eck. In der 53. Minute parierte SVO-Keeper Oli Mai einen Foulelfmeter von Jonas Benz bravourös. Doch in der 60. Minute war auch er machtlos. Manuel Singler legte fein für Ilja Stürz auf und dieser schob den Ball zum 4:0 in die Maschen. Wenig später musste Oli Mai erneut Kopf und Kragen riskieren, ehe auf der Gegenseite auch mal wieder der SVO durch Timo Waidele und später Patrick Santos so etwas wie Torgefahr erzeugte. An der klaren Überlegenheit der Hausherren, die immer wieder gefährlich über die Außen kamen, änderte dies freilich nichts. Eine Viertelstunde vor dem Ende markierte Jonas Benz auf Zuspiel von Ilja Stürz das 5:0. Derselbe Spieler hätte kurz vor Schluss sogar noch weiter erhöhen können, schob aber die Kugel freistehend knapp vorbei. Somit blieb es beim verdienten 5:0-Heimsieg des SC Orschweier. Die Oberwolfacher Zweite muss ihre Punkte im Kampf um den Klassenerhalt gegen andere Gegner holen.

Die dritte Mannschaft des SVO siegte bei Orschweier II nach einer soliden Leistung durch Treffer von Michael Heitzmann und Marcel Dieterle mit 2:1. Glückwunsch!