Oberwolfach gewinnt auch in Ettenheim

Zum Saisonende hin zeigt die Formkurve des SV Oberwolfach eindeutig nach oben. Vor kurzem musste die Kehl-Truppe in der Tabelle noch nach unten schielen, nach einer kleinen Siegesserie sind die Schwarz-Weißen mittlerweile auf Platz vier der Bezirksliga angekommen. Beim stärksten Rückrundenteam, dem FV Ettenheim, siegte der SVO mit 2:1.

Die erste Chance hatten die Hausherren, doch Michael Schwanz lupfte den Ball über die Querlatte. Der Gast nutzte gleich seine ersten beiden nennenswerten Gelegenheiten, um sich entscheidend in Front zu schießen. In der 25. Minute traf Tobias Dreher nach Freistoßflanke von Jonas Wolf per Direktabnahme zum 0:1 und wenig später tauchte Freddy Burger auf Zuspiel von Manuel Groß alleine vor dem Gehäuse auf und schob zum 0:2 ein. Auf der anderen Seite hätte Schwanz in einer an Chancen armen ersten Hälfte verkürzen zu können, doch er schoss kurz vor der Pause freistehend genau auf Keeper Tobias Armbruster und den Nachschuss setzte Ettenheims Torjäger drüber.

Im zweiten Durchgang schaffte es der SVO lange Zeit, den FVE vom Tor fernzuhalten. Erst in den letzten 20 Minuten wurde es hin und wieder brenzlig. Zunächst konnte Jan-Luca Schindler noch in höchster Not geblockt werden, in der 71. Minute fiel dann aber der Anschlusstreffer. Nach Vorlage von Florian Mühlhaus netzte Thomas Lorenz mit links zum 1:2 ein. Im Gegenzug hätte Freddy Burger nach feinem Pass von Jonas Wolf für die Entscheidung sorgen können, schoss aber freistehend drüber. Dann musste sich Oberwolfachs Schlussmann Armbruster bei einem Distanzknaller von Jens Enderle (77.) mächtig strecken, zudem rauschte ein Schuss von Lorenz knapp rechts am SVO-Tor vorbei. Dann holte sich Michael Schwanz nach einer hässlichen Tätlichkeit gegen Simon Wolf (82.) völlig zurecht die rote Karte ab. Wenig später war die numerische Überlegenheit der Wolftäler aber wieder dahin, denn Jonas Wolf sah wegen Spielverzögerung die Ampelkarte. Vor den Toren passierte in der verbleibenden Spielzeit nix mehr, sodass es beim 2:1-Auswärtssieg der Oberwolfacher blieb.

Die Zweite siegte in Ettenheim nach Toren von Lukas Springmann, Robin Baur, Patrick Echle, sowie einem Eigentor der Heimelf mit 4:0. Die Dritte schlug Oberharmersbach III mit 2:0. Die Treffer erzielten Marvin Schmidt und Patrick Sum.