Guter Start! Der SVO siegt in Zell mit 3:1

Der SV Oberwolfach kam gut aus den Startlöchern und gewann zum Auftakt der neuen Bezirksliga-Saison beim Zeller FV verdient mit 3:1 Toren. Freddy Burger traf doppelt.

Die Kehl-Elf war vom Start weg tonangebend, jedoch in ihren Aktionen zunächst noch zu inkonsequent. Danach konnten die Hausherren das Ganze ausgeglichener gestalten und vergaben ihrerseits nach einer Viertelstunde eine gute Kopfballchance. Dann war der SVO wieder am Zug: Jonas Wolf verzog nach Pass von Philipp Heitzmann aus spitzem Winkel knapp und Freddy Burger hatte auf Zuspiel von Manuel Groß und guter Zweikampfführung unter Bedrängnis keinen Erfolg. Der nächste Versuch saß aber. Von Jonas Wolf angespielt, ließ Freddy Burger in der 24. Minute den Zeller Keeper Andreas Bitsch aussteigen und schob zur 1:0-Gästeführung ein. Nach rund einer halben Stunde legte Oberwolfach nach. Julian Echle kam plötzlich in Mittelstürmer-Position ans Leder und versenkte selbiges im zweiten Versuch zum 2:0 unter der Latte. Bei einer Doppelchance durch Jonas Wolf und Daniel Schmid lag kurz vor der Pause gar der dritte Treffer für die Wolftäler in der Luft.

Die verdiente 2:0-Führung hielt nach dem Seitenwechsel jedoch nicht lange. Kurz nach Wiederbeginn verkürzte der FVZ nach einem guten Angriff und überlegter Vorarbeit von Julian Krumm durch den eben erst eingewechselten Erwin Miller auf 1:2. Dann nahm sich die Heimelf durch die Ampelkarte für Florian Brandt jedoch selbst den Wind aus den Segeln. In der Folge hatte Oberwolfach das Geschehen weitestgehend im Griff, vergaß aber, frühzeitig den Sack zuzumachen. Philipp Heitzmann zögerte nach Vorarbeit von Daniel Schmid völlig frei vor dem Tor zu lange, so dass noch ein Abwehrspieler entscheidend stören konnte. In der 67. Spielminute hatten die SVO-Fans den Torschrei schon auf den Lippen, doch Julian Echles Schuss nach Pass von Philipp Heitzmann strich hauchzart am langen Eck vorbei. In der Schlussphase warf Zell auch in Unterzahl alles nach vorne. Zunächst konnte die Gabelt-Truppe eine gute Kopfballchance nicht nutzen (86.) und dann scheiterte Fabian Baltruschat (88.) am sicheren Oberwolfacher Schlussmann Tobias Armbruster. Im Gegenzug unterlief einem Zeller Verteidiger beim Klärungsversuch ein Handspiel. Es gab Elfmeter, Freddy Burger verwandelte sicher zum 3:1-Endstand für den SVO.

Die Reserve siegte in Zell mit 4:0 (Tore: 2x Patrick Santos, Lukas Springmann und Dominik Schuler) und die Dritte unterlag im Derby bei der Zweiten des SV Schapbach mit 0:3.