Freistett lässt dem SVO keine Chance

Der SV Oberwolfach musste beim SV Freistett eine klare 4:1-Niederlage hinnehmen. Das Heimteam nutzten die Fehler der Gäste dabei eiskalt aus.

 

Die weiter stark ersatzgeschwächten Wolftäler hatten die erste große Chance. Doch Daniel Lorke traf in der der zweiten Minute nur den Pfosten. Das Heimteam machte es wenige Minuten später besser. Ein Abstimmungsproblem zwischen Torhüter Alexander Hauser und Robin Baur nutzte Fabian Heinz mit einer Balleroberung aus. Der Offensivmann legte auf den nachgerückten Thorben Raab ab, welcher die Kugel im Tor versenkte (8. Minute). Die Kehl-Truppe hatte einige Probleme im Spielaufbau, welche Freistett eiskalt ausnutzte. Nach einem verunglückten Klärungsversuch der SVO-Abwehr, konnte sich erneut der umtriebige Heinz, diesmal über die linke Seite durchsetzten und mustergültig auf Dennis Kaiser ablegen, welcher das Leder zum 2:0 unter die Latte setzte (26. ). Zum Ende der ersten Halbzeit kam der Oberwolfach etwas besser ins Spiel. Doch die Weitschüsse von Tobias Dreher (33.) und Daniel Schmid (41.), sowie ein Kopfball von Julian Echle (43.) brachten allerdings keinen zählbaren Erfolg und so ging es mit dem 2:0-Rückstand in die Pause.

 

Kurz nach der zweiten Halbzeit hatte der SVO Pech. Der Schiedsrichter sah eine vermeintliche Abseitsposition von Dreher, dem dadurch eine guten Chance beraubt wurde. Im Gegenzug erzielte Thorben Raab seinen zweiten Treffer des Tages indem er den Ball flach im kurzen Eck unterbrachte (52.). In der 54. Minute hatte der SVO wieder kein Glück. Nach guter Vorarbeit von Julian Echle, setzte sich Schmid im Strafraum des SVF durch und kam zum Abschluss, doch zum zweiten Mal rettete der Pfosten für das Heimteam. Eben jener Schmid musste wenig später mit einer Knieverletzung vom Feld. Christian Feger ersetzte ihn (56.). Ebenso machte Lorke Platz für Frederic Burger (67.). Burger war es dann auch, der nach einem Fehlpass des Gegners freistehend vor Gästekeeper Christoph Denni auftauchte, den Ball aber über das Gehäuse setzte (75.). Freistett nutzte dagegen erneut eine ihrer guten Chancen. Kevin Sackmann erhöhte in der 86. Minute auf 4:0. Kurz vor Ende der Begegnung konnte Julian Echle, nach einem Eckball von Burger und der darauffolgenden Kopfballverlängerung des eingewechselten Nils Springmann, noch zum Ehrentreffer einschieben (88.). Letztendlich musste sich Oberwolfach dem SV Freistett allerdings verdient mit 4:1 geschlagen gegeben.