SVO-Reserve geht in Münchweier leer aus

Aufgrund einer 1:3-Niederlage beim bislang noch punktlosen SV Münchweier bleibt die zweite Mannschaft des SV Oberwolfach auch weiterhin im Keller der Kreisliga A stecken. Der Treffer von Robin Baur war zu wenig an diesem Tag. Der SVO tat sich auf dem holprigen Rasen von Beginn an schwer. Dennoch ging die Truppe von Coach Daniel Schmid

weiterlesen →

Oberwolfach fegt Oberkirch vom Platz

Einen überraschend klaren 6:1-Heimsieg feierte der SV Oberwolfach gegen Landesliga-Absteiger SV Oberkirch. Die Kehl-Elf liegt somit weiterhin auf Platz zwei der Bezirksliga-Tabelle. Der Beginn der Partie war spektakulär. Wer etwas zu spät kam, verpasste einiges. Schon in der zweiten Minute traf Jonas Wolf mit einem feinen Schlenzer nur die Latte. Im Gegenzug die kalte Dusche

weiterlesen →

Erster Saisonsieg für Oberwolfachs Zweite

Die zweite Mannschaft des SV Oberwolfach hat endlich ihren ersten Dreier in der laufenden Kreisliga-A-Saison eingefahren und somit den Anschluss ans Mittelfeld der Tabelle hergestellt. Mit 5:2 fiel der Sieg in einer unterhaltsamen Partie gegen die favorisierte SG Nonnenweier-Allmannsweier überraschend deutlich aus. Mann des Tages war Jonas Wolf, der drei Tore für die Heimelf erzielte.

weiterlesen →

SVO bleibt nach Sieg in Niederschopfheim Tabellenzweiter

Der SV Oberwolfach zeigt sich auch weiterhin in guter Form und liegt nach dem knappen, aber verdienten 1:0-Sieg beim SV Niederschopfheim nach sechs Spieltagen ungeschlagen auf dem zweiten Tabellenplatz in der Bezirksliga. Nach einer ersten kleinen Kopfballchance von Jonas Dieterle gleich zu Beginn folgte die in Minute zehn der erste größere Aufreger. Freddy Burgers Gegenspieler

weiterlesen →

SVO bleibt ungeschlagen

Der SV Oberwolfach blieb auch im fünften Spiel der Bezirksliga-Saison ungeschlagen und gewann gegen den Aufsteiger aus Zell souverän mit 2:0. Der SVO begann forsch. Philipp Heitzmann sowie Philipp Herrmann prüften den Gästekeeper aus der Distanz. Den Führungstreffer für die Hausherren markierte allerdings Felix Rauber. Frederic Burger tankte sich über die linke Abwehrseite durch und

weiterlesen →