Hauptsache gewonnen: wichtiges 2:0 gegen Rust

Im Nachholspiel gegen den Tabellen-Fünften Rust konnte der Drittplatzierte SV Oberwolfach zu Hause einen wichtigen 2:0-Arbeitssieg einfahren und somit den Abstand zum Zweiten Rammersweier weiter verkürzen. Siegen war Pflicht, wollte der SVO auch weiterhin ein Wörtchen um den Relegationsplatz in der Bezirksliga mitreden. In der ersten halben Stunde neutralisierten sich beide Teams weitestgehend. Lediglich einmal

weiterlesen →

Dritter gegen Zweiter: drei zu zwei!

In einer packenden Bezirksliga-Partie schlug der Drittplatzierte SV Oberwolfach den Zweiten FV Rammersweier mit 3:2 Toren. Bei jetzt nur noch fünf Punkten Rückstand und noch fünf ausstehenden Spielen hat der SVO die Hoffnung auf den Relegationsplatz noch nicht aufgegeben. Nach zwei Halbchancen auf jeder Seite wurde die Partie vom hervorragend pfeifenden Schiedsrichter Christian Gehring aus

weiterlesen →

SVO biegt Partie in Willstätt um

Eine deutliche Leistungssteigerung im Vergleich zum müden Heimsieg gegen Nordrach bescherte dem SV Oberwolfach einen knappen, aber nicht unverdienten 2:1-Erfolg beim individuell stark besetzten Aufsteiger VfR Willstätt. Den 0:1-Pausenrückstand wandelten Philipp Herrmann und Freddy Burger in der Schlussphase in einen Auswärtssieg um. Durchgang eins verlief größtenteils ausgeglichen, jedoch mit einem leichten Chancenplus für die Heimmannschaft.

weiterlesen →

Glanzloser Arbeitssieg des SVO gegen Nordrach

Gegen Schlusslicht Nordrach verwöhnte der SV Oberwolfach seine Fans nicht gerade mit Fußball aus der Feinschmecker-Abteilung. Am Ende fuhr die Kehl-Elf dennoch einen verdienten 2:0-Arbeitssieg ein und liegt weiterhin auf dem dritten Platz in der Bezirksliga. Zu Beginn sahen die Zuschauer viel ungenaues Mittelfeld-Geplänkel, vor den Toren passierte so gut wie nichts. Dann gab es

weiterlesen →

Bitteres 1:2 in Oberharmersbach

Der SV Oberwolfach musste nach einem späten Gegentor eine bittere 1:2-Niederlage im Derby beim SV Oberharmersbach einstecken. Für einen Sieg war die Kehl-Truppe im Sturmzentrum etwas zu harmlos, ein Remis wäre jedoch verdient gewesen. Somit ist der Zug in Richtung Platz zwei endgültig abgefahren. Die Anfangsphase verlief spektakulär. Gleich beim ersten Angriff bekamen die Hausherren

weiterlesen →