Brandenkopf-Derby geht an den SV Oberwolfach

Trotz des Ausfalls mehrerer Stammspieler feierte der SV Oberwolfach im Derby gegen den SV Oberharmersbach einen verdienten 2:0-Heimsieg und bleibt somit auf Platz zwei der Bezirksliga-Tabelle. Das Spiel war aber nichts für Fußball-Ästheten, sondern lebte vom Kampf und von der Spannung. Erst kurz vor Schluss gelang der Heimelf das erlösende zweite Tor.

Die Anfangsphase verlief ohne spektakuläre Höhepunkte, ehe die Kehl-Elf in der 13. Minute mit der ersten Chance in Führung ging. Eine Freistoß-Flanke von Philipp Heitzmann versenkte Daniel Lohrke zum 1:0. Im Gegenzug musste Torhüter Tobias Armbruster per Fußabwehr gegen Oberharmersbachs Mike Gutmann klären. Die Gastgeber hatten im weiteren Verlauf der ersten Hälfte optische Vorteile, Torchancen sprangen jedoch keine nennenswerten dabei heraus. Erst in der 37. Minute musste Gästekeeper Simon Kornmayer einen Fernschuss von Philipp Heitzmann über die Latte lenken.

Zu Beginn von Durchgang zwei scheiterte Roman Boser mit einem Freistoß an Oberwolfachs Keeper Tobias Armbruster, auf der anderen Seite verzog Julian Echle freistehend relativ deutlich. In der Folge war die Partie vom großen Einsatz beider Teams geprägt, aber auch von vielen Ungenauigkeiten. Zwar rissen auch die Hausherren in der Offensive keine Bäume aus, doch Oberharmersbach war an diesem Tag noch harmloser. Lediglich eine Kopfballchance durch Frank Lehmann in der 80. Minute ließ die ansonsten sehr sichere Defensive der Wolftäler zu. Der Ball ging jedoch drüber. Auf der Gegenseite verpasste es zunächst Jonas Dieterle (82.) und dann Daniel Schmid (84.) den Sack zuzumachen. Erst in der 90. Minute fiel das für den heimischen SVO erlösende zweite Tor. Der eingewechselte Youngster Steffen Wild steckte für Jonas Dieterle durch, dieser umkurvte den Keeper, beförderte das Leder aus spitzem Winkel in Richtung Tor und Tobias Sum schob zum 2:0-Endstand ein.

Die zweite Mannschaft schlug Oberharmersbachs Reserve dank Toren von Patrick Echle und Jonas Dattenberg mit 2:1 und bleibt Tabellenführer. Die Dritte gewann das Derby gegen die Zweite des FC Wolfach ebenfalls mit 2:1 Toren. Hier trafen Markus Echle und Thomas Armbruster.